Bewegte (w)Orte

# 8 Am Marktplatz

In der kleinen Video-Andacht geht es diesmal mit Pfarrerin Claudia Rauch und Pfarrer Dirk Keller in die älteste Kirche in Karlsruhe-Stadt, die Kleine Kirche, und dann – 150 Stufen – ganz nach oben auf die Dachterrasse der Stadtkirche Karlsruhe direkt am Marktplatz.

Von hier aus hat man nicht nur eine gute Sicht auf die Stadt, sondern ist auch dem Himmel ein Stück näher. Und das bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen 20 Grad. So lässt es sich aushalten. In ihrem geistlichen Impuls zu Pfingsten sprechen beide über die Wirkung des Heiligen Geistes.

Hier der Link zu YouTube:

Die früheren Ausgaben der „Bewegten (W)orte“ finden Sie auf dem bezirklichen YouTube-Kanal Kirche Für Morgen KA.

Konfi ? !

Anmeldung zur Konfigruppe 2020/21

Nicht alles lässt sich am Laptop oder am PC erlernen … – und nicht für alles gibt´s ne App.  Deshalb wird sich auch in diesem Jahr nach den Sommerferien wieder eine Konfirmandengruppe zur Vorbereitung auf die Konfirmation zusammenfinden.

Wegen der aktuellen Corona-Einschränkungen ist noch nicht klar, wann und wie wir im September mit dem Konfi-Unterricht beginnen, aber wichtig ist uns, dass wir von Ihnen und euch eine Rückmeldung erhalten, wer mit dabei sein will und kann.

Darum unsere Bitte, den postalisch zugegangenen bzw. hier herunterladbaren Konfi-Anmeldebogen bald (bis spätestens Ende Juni) an unser Pfarramt zurückzuschicken oder dort einzuwerfen. „Live long and prosper“. *

* mehr zu Spock im Audio-Gottesdienst am 7.6.2020

Kirchenblättle 3/2020

Die neueste Ausgabe des Gemeindebriefs

u.a. mit den Themen

  • Woche der Diakonie
  • Konfirmandenanmeldung
  • Kinderseite
  • Gottesdienst-Regeln
  • Kirchenmusik

und dem „GEISTESBLITZ“ von Pfarrer Johannes Kurz ist erschienen und wird in den kommende Wochen im Gemeindegebiet verteilt. Etliche Straßen sind noch ohne Austrägerin!

Umso mehr ein herzliches Dankeschön allen ehrenamtlichen Austrägerinnen und -Austrägern!

Den gemeinsamen evang. Gemeindebrief für Durlach und Aue gibt es auch online auf der Stadtkirchenwebseite: → Gemeindeleben | Gemeindebrief

Wo der Himmel ist

Geistesblitz

Sie ist schon einige Monate her, die Taufe von Karl Marlon, bei der dieses Foto entstand.

Die Tauffamilie hatte Buchstaben mitgebracht und mir – mit Zustimmung aller Abgebildeten – dieses Foto zur freien Verwendung zur Verfügung gestellt – Dankeschön!

Wobei, den Himmel habe ich mit Photoshop nachträglich hinzugefügt. Eigentlich war er ja schon da, aber eben unsichtbar – und ich wollte ihn gerne sichtbar machen für uns. Damit wir staunend sehen, dass der Himmel offen steht bei der Taufe. Dass sich da Erde und Himmel verbinden, und das nicht nur für einen Moment, sondern für ein ganzes Menschenleben und in Ewigkeit.

Wo der Himmel ist weiterlesen

Bewegte (w)Orte

# 7 Daxlanden

Diesmal geht es in die Philippuskirche nach Daxlanden und zu einem der Lieblingsplätze von Pfarrerin Anja Steinberg: an die Saumseen. Auf dem dazugehörigen Saumweg geht die junge Pfarrerin gerne einmal spazieren. Der Weg selbst inspiriert Pfarrerin Steinberg zu ihrem geistlichen Impuls, in dem es um Lebenswege geht – und die nötige Leitung, die sie von Gott immer wieder erbittet, erhofft und empfängt.

Hier der Link zu YouTUBE

Die früheren Ausgaben der „Bewegten (W)orte“ finden Sie auf dem bezirklichen YouTube-Kanal Kirche Für Morgen KA.

wieder Sonntags­gottes­dienst

Sonntag, 24. Mai | 10 Uhr

(14tägig im Wechsel mit Trinitatis Aue)

In der Luther-Melanchthon-Gemeinde freuen sich viele darauf, dass wieder Gottesdienste stattfinden dürfen. Die Vorfreude kann jedoch nicht von der Verantwortung für den Gesundheitsschutz entbinden. Die Landeskirche hat deshalb ein verbindliches Schutzkonzept beschlossen, dass zu beachten ist.

Durch die Vorgaben von 2 Meter Sicherheitsabstand gibt es im Luther-Melanchthon-Gemeindezentrum 36 Sitzplätze, z.T. mit 2 Stühlen (maximal also 50 Plätze). Nicht eingerechnet sind die Mitwirkenden und Ordner.

Das Angebot der regionalen Audio-Gottesdienste wird wegen dieser Begrenzung bis auf weiteres beibehalten. Sie finden diese auf der Homepage der Stadtkirchengemeinde Durlach.

Schutzkonzept

Es umfasst für am Gottesdienst Teilnehmende folgende Regeln – herzlichen Dank:

– Bitte tragen Sie eine Mund-Nasen-Schutzmaske. – Achten Sie beim Betreten auf den Sicherheitsabstand. – Desinfizieren Sie bitte vor dem Betreten ihre Hände. – Achten Sie auf das Plakat mit den Sicherheitshinweisen. – Der Mindestabstand zwischen den Feiernden beträgt 2m, deshalb keine Stühle dazustellen oder umstellen. – Füllen Sie bitte die Sitzplätze von der gegenüberliegenden Seite her auf. – Der Gottesdienst dauert etwa 30 Minuten, um die Aerosolbildung zu beschränken. – Vaterunser und Glaubensbekenntnis können von allen gemeinsam leise mitgebetet werden. – Lieder können mitgesummt werden. Auf Gesang wird verzichtet. – Es wird kein Abendmahl gefeiert. – Das Verlassen der Kirche erfolgt nacheinander. Bitte den Sicherheitsabstand einhalten. – Die Kollekte kann am Ausgang eingelegt werden. – Bitte auch im Anschluss draußen nicht zusammenstehen.

 

Andere Gemeindeveranstaltungen oder Angebote in gemeindlichen Räumlichkeiten bleiben weiterhin untersagt.

Auch das Pfarrbüro ist für den Publikumsverkehr bis auf weiteres gesperrt.

Bleiben Sie behütet unter Gottes Segen!

Neues Layout

Die Startseite „Aktuelles“ hat ein neues Layout erhalten.

Hoffnung schenken

Kinder malen für Senior*innen

Das Kinder- und Familienzentrum (KiFaz) hat gemeinsam mit der evangelischen Luther-Melanchthon-Gemeinde und den beiden dazugehörigen Kitas im Quartier Durlach-Aue eine Malaktion ins Leben gerufen. In den letzten zwei Wochen haben die Kinder der Luther- und Melanchthon-Kita hoffnungsvolle Bilder für die Seniorinnen und Senioren, aber ebenso auch für das engagierte Personal des Markgrafenstiftes gemalt. Diese farbenfrohen Bilder haben letzten Donnerstag zwei Kinder der Kita mit Vertreter*innen des KiFaz an das Seniorenheim übergeben. Pfarrer Johannes Kurz von der Luther-Melanchthon-Gemeinde freut sich: „Die Kinder haben sich echt ins Zeug gelegt. Es sind viele wunderbare Bilder zusammengekommen, die Hoffnung und Freude ausstrahlen. Da sieht man, wie sehr sich schon die Kleinsten an der Gemeinschaft beteiligen und ein Lächeln in die Gesichter anderer Menschen zaubern können.“

Hoffnung schenken weiterlesen

Bewegte (w)Orte

# 6 Grötzingen

Foto: Ireas ; Bearbeitung: Kurz

Im aktuellen Video-Clip (Link auf Youtube) nimmt uns Pfarrer Markus Wittig mit zum Gebet in die evangelische Kirche nach Grötzingen, eine der ältesten evangelischen Kirchen in Karlsruhe. Das Wahrzeichen Grötzingens, der „verdrehte“ Kirchturm, ist Ausgangspunkt für den geistlichen Impuls, in dem es um die Frage nach dem Bösen geht – und um Jesu Kraft, die das Böse und den Tod überwunden hat.