CORONA aktuell

-> zum aktuellen Stand die Corona-Webseite für Karlsruhe

Dekan Thomas Schalla schreibt am 3.11.2020:

„Gott spricht: Sie werden weinend kommen, aber ich will sie trösten und leiten“  (Jer. 31,9)

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen, liebe Schwestern und Brüder,

das biblische Motiv für den November aus dem Prophetenbuch Jeremia leitet uns auch in die Herausforderungen der kommenden Wochen. Die Corona-Pandemie hat den Alltag in unserem Land wieder stark verändert. Viele Bereiche unseres kulturellen und gesellschaftlichen Lebens werden wieder heruntergefahren – die wirtschaftlichen, sozialen und psychischen Folgen für die Einzelnen und unsere Gesellschaft stehen uns noch aus den Erfahrungen im Frühjahr vor Augen.

Es ist darum wichtig, dass unsere Kirche in den Gemeinden und ihren Werken und Diensten die Menschen in diesen Wochen begleitet. Wir sind froh darüber, dass auch nach den neuesten Verordnungen der Landesregierung und der Landeskirche Gottesdienste auch weiterhin mit den entsprechenden Schutzkonzepten möglich sind. Sie werden in diesen Wochen für manche die einzige Möglichkeit sein, mit anderen in Kontakt zu kommen und einen Ort für Kummer und Trost zu finden. Wir schützen den Bereich der Gottesdienste auch dadurch, dass wir verantwortungsvoll mit Angeboten in den anderen Bereichen der Gemeindearbeit umgehen.

Die Verordnungen der Landeskirche gelten in den einzelnen Bereichen auch für Gemeinden, Werke und Dienste der Evangelischen Kirche in Karlsruhe.

Sie finden Sie auf der entsprechenden Homepage der Landeskirche.

Auf einige Punkte weise ich gesondert hin:

CORONA aktuell weiterlesen

Kleidersammlung für Bethel

Auch in diesem Jahr beteiligen sich die Gemeinden in Durlach wieder an der Kleidersammlung für Bethel

Mo. 9. – Fr. 13. November 2020
Abgabestellen:
  • Luther-Melanchthon-Gemeinde
    Garage beim Gemeindezentrum
    Bilfinger Str. 5
    Montag bis Freitag von 8.00 bis 17.00 Uhr
  • Evangelische Trinitatisgemeinde
    Unterstand vor dem Gemeindehaus (rechts hinten am Zaun)
    Ecke Ostmarkstraße / Brühlstraße
  • Evangelische Stadtkirchen-Gemeinde
    Gemeindezentrum Am Zwinger 5
    Montag bis Donnerstag von 8.00 bis 18.00 Uhr
    und Freitag von 8.00 bis 12.00 Uhr

Was kann in die Kleidersammlung?
Gut erhaltene Damen-, Herren- und Kinderkleidung aller Art, Tischwäsche, Bettwäsche sowie paarweise zusammengebundene Damen-, Herren- und Kinderschuhe. Bitte beachten Sie dabei, dass Kleider- und Wäschespenden nur helfen, wenn sie noch tragbar und verwendbar sind. Schuhe können nur getragen werden, wenn sie paarweise gespendet werden.

Nicht in die Sammlung gehören:
Lumpen, nasse, stark verschutzte oder stark beschädigte Kleidung und Wäsche, Textilreste, abgetragene Schuhe, Einzelschuhe, Gummistiefel, Skischuhe. Das Aussortieren verursacht den Personen, denen wir eigentlich mit unseren Spenden helfen möchten, nur unnötige und enorme Kosten.

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung
Stiftung Bethel / Brockensammlung Bethel

Bewegte (W)orte #18

Kirche mitten im Leben

X

Zum Aktivieren des Videos müssen Sie unten auf „Aktivieren“ klicken.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach dem Aktivieren eine Verbindung mit YouTube (Google) hergestellt wird, wodurch weitere Datenverarbeitungsvorgänge ausgelöst und Ihre Aktivitäten im Internet verfolgt werden können. Darauf haben wir keinen Einfluss.

Aktivieren
Quelle: Evangelische Kirche in Karlsruhe

„Die Reformation stellt die Kirche mitten ins Leben“, so beginnt der nächste Beitrag der „Bewegten (W)orte“ mit Dekan Dr. Thomas Schalla. Und was passt dazu besser, als damit auf den Marktplatz und den Schlossplatz in Karlsruhe zu gehen.
Die Reformation hat viele Veränderungen in Gang gesetzt. In dem Beitrag geht es um „Freiheit und Verantwortung“, denn: „Die Reformation tritt ein für Freiheit und die Verantwortung für unser Zusammenleben“.
Im Galaterbrief heißt es: „Zur Freiheit hat uns Christus befreit.“ Zum Reformationstag erinnert der Apostel Paulus daran, dass Freiheit der DNA des Christentums eingeschrieben ist.
Und in diesem Monat jährte sich zudem auch die Deutsche Einheit zum 30. Mal. Auch hier, in der Friedlichen Revolution von 1989/1990, haben Christinnen und Christen eine wichtige Rolle gespielt. Kirchen waren den Demonstrierenden Schutzräume und Krafträume.

Die früheren Ausgaben finden Sie auch auf unserer Seite Bewegten (W)orte

Woche der Stille

vom 1. – 8. November


Mehr als 2.400 Menschen besuchten im vergangenen Jahr Veranstaltungen im Rahmen der 2. Woche der Stille in Karlsruhe. Auch 2020 wird es dieses Angebot geben. Die Veranstaltungsreihe findet von Sonntag, 1.11. bis Sonntag, 8.11.2020 im ganzen Stadtgebiet statt.

Hier in Aue in der Trinitatiskirche wird angeboten: 6 mal um 7 Uhr in der Frühe vom 2. bis 7. November ist die Kirche geöffnet. Pfarrerin Kira Busch-Wagner leitet ein knapp halbstündiges gemeinsames Schweigen ein mit einem kurzen Impuls und schließt mit dem Vater-Unser-Gebet und dem Segen. Eine Anmeldung ist hierzu nicht erforderlich. Herzliche Einladung.

Das aktuelle Programm findet sich unter www.stille-in-karlsruhe.de.​

Die Angebote im Rahmen der Woche der Stille werden entsprechend der allgemeinen Vorsichtsmaßnahmen durchgeführt. In der Regel ist die Teilnehmerzahl begrenzt und eine verbindliche Anmeldung im Vorfeld notwendig. Manche Veranstaltungen finden online oder im Freien statt.

Unser Zuhause – unser Durlach Aue

Dienstag, 20. Oktober | 17 – 19 Uhr

Einladung

In unserem Stadtviertel soll es vorwärts gehen – darum möchten wir das Quartiersprojekt Durlach-Aue, das Kinder- und Familienzentrum „Melanchthon“ sowie uns als Personen vorstellen.

Gerne würden wir auch Sie mit Ihren Themen und Ideen kennenlernen. Lassen Sie uns deshalb bei lockerer Atmosphäre an diesem Abend ins Gespräch kommen. Es gelten die aktuellsten Corona-Hygienemaßnahmen. Damit wir unter Berücksichtigung aller Hygienemaßnahmen planen können, bitten wir um Anmeldung bis Freitag, 16. Oktober 2020. Wir freuen uns auf Sie! Deniz Tóth (Quartiersmanagerin Durlach-Aue) Miriam Heidelberg (Leitung Kinder- und Familienzentrum „Melanchthon“ Durlach-Aue)

Wo: Evangelische Luther-Melanchthon-Gemeinde, Bilfinger Straße 5, 76227 Karlsruhe
Wann: Dienstag, den 20. Oktober 2020, von 17.00 – 19.00 Uhr
Kontakt: quartier@dw-karlsruhe.de, Mobil: 0173 791 60 12

PDF zum Herunterladen

11. Europäisches Filmfestival der Generationen

Unter Federführung des Seniorenbüros der Stadt Karlsruhe gibt es vom 2. – 29. Oktober insgesamt 5 Filme anzuschauen und zu diskutieren.

-> LINK

Dazu schreibt das Seniorenbüro:

Das Festival bring­t ­bun­des­weit Filme zu den Themen Gesell­schaft­li­cher Zusam­men­hal­t und Klima, Alter und Demogra­fi­scher Wandel in unter­schied­lichs­te ­Städte und Gemeinden.

Sie haben Lust auf Film und Austausch? Sie sind neugierig auf das Programm und wollen einfach mal wieder „unter Leute“? Das bunte Filmpro­gramm vom Senio­ren­büro und Pflege­stütz­punkt bietet all dies! Wir vom Senio­ren­büro und Pflege­stütz­punkt freuen uns, mit verschie­de­nen Koope­ra­ti­ons­part­ne­rin­nen und -partnern fünf Filme aus verschie­de­nen europäi­schen Ländern mit ganz un­ter­schied­li­chen Schwer­punk­ten zu zeigen. Von lustig bis be­sinn­lich, von Spielfilm bis Dokumen­ta­tion ist alles dabei! Im An­schluss an den Film freuen wir uns auf den Austausch mit Ihnen.

Trotz Abstand und Hygie­ne­maß­nah­men werden wir mit Ihnen einen ­be­rei­chern­den Abend verbringen. Der Eintritt ist kostenfrei, Getränke sind vorhanden und nach jedem Film folgt ein Pu­bli­kums­ge­spräch. Da die Publi­kums­größe begrenzt ist, ist eine An­mel­dung erfor­der­lich.

Tele­fo­ni­sche Anmeldung über:
0721 133-5084 (Sekre­ta­riat Senio­ren­büro und Pflege­stütz­punk­t)

E-Mail-Link zur Anmeldung

neues Kirchenblättle

Die neueste Ausgabe des Gemeindebriefs u.a. mit den Themen

  • Ökumenische FriedensDekade
  • Kinderseite
  • Bethel-Kleidersammlung
  • 3. Woche der Stille
  • Kirchenmusik

und dem „GEISTESBLITZ“ von Pfarrerin Dr. Judith Winkelmann
ist erschienen und in den kommenden Tagen im Gemeindegebiet verteilt.

Wir brauchen hierfür noch  Austrägerinnen und Austräger!

Allen, die hier helfen, herzlichen Dank!

Den Gemeindebrief gibt es auch online auf der Webseite der Stadtkirchengemeinde Durlach: → Gemeindebrief

Ein neues Gesicht im Kinder- und Familienzentrum (KiFaz)

Guten Tag!

Mein Name ist Miriam Heidelberg und ich leite seit dem 15.02.20 die Kinder- und Familienzentren (KiFaz) in Durlach-Aue und im Bergwald.

Das KiFaz soll für Familien eine wichtige Anlaufstelle darstellen. Mit unserer Arbeit möchten wir diese bei Ihren Fragen und Themen aus dem Familienalltag begleiten und unterstützen. Entsprechend den Wünschen und Anliegen sollen bereits bestehende Angebote und Begegnungsmöglichkeiten weiter ausgebaut und fortgeführt werden. Neben regelmäßigen wöchentlichen Treffen, Bildungsangeboten und Beratung soll es Vorträge zu aktuellen Themen oder weitere Aktionen und Veranstaltungen geben. Die Vernetzung der Menschen sowie die Zusammenarbeit mit den Kooperationspartnern wie Kita und Kirchengemeinde spielt hierbei eine wichtige Rolle.

Ein neues Gesicht im Kinder- und Familienzentrum (KiFaz) weiterlesen