Quartiersprojekt Durlach-Aue

 

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

mein Name ist Deniz Tóth,

ich bin seit Juli dieses Jahres als Quartiersmanagerin in Durlach-Aue für das Diakonische Werk Karlsruhe tätig.

Geboren und aufgewachsen bin ich in der Türkei. Nach meinem Studium der Landschaftsarchitektur bin ich für das Masterstudium „Denkmalpflege und Stadtentwicklung“ nach Deutschland gekommen. Seit 2012 lebe ich fest in Deutschland. Ich bin verheiratet und habe 3 Kinder.

In meiner letzten Tätigkeit in Mannheim arbeitete ich im Bereich „Soziale Stadtentwicklung“. Diese Tätigkeit erfüllte mich sowohl beruflich als auch persönlich sehr. Nun freue ich mich sehr auf die Zusammenarbeit mit Ihnen, den Bürgerinnen und Bürgern des Quartiers Durlach-Aue.

Vielleicht fragen Sie sich nun: Was ist Quartiersarbeit eigentlich?

Quartiersarbeit bezieht sich auf ein spezielles Gebiet, ein Viertel, einen Kiez, ein Quartier.

Sie orientiert sich an den Bedürfnissen und Interessen der Menschen vor Ort. Im Mittelpunkt der Quartiersarbeit stehen Menschen aller Altersgruppen, ungeachtet von Herkunft, Religion und persönlicher Geschichte. Durch gemeinsame Projekte und Vorhaben sollen sich Menschen begegnen können. Mit Ihnen gemeinsam möchte ich ein gutes Zusammenleben gestaltet, möchte Sie unterstützen, Ihre eigenen Ideen und Projekte umzusetzen.

Das Quartiersprojekt ist über die Deutsche Fernsehlotterie gefördert.

Im ersten Projektjahr haben wir uns intensiv mit der Sozialraumanalyse befasst. Wir haben uns mit den im Quartier tätigen Vereinen, Institutionen, Geschäften usw. (sogenannte Akteur*innen) vernetzt und eine Konzeption für die nächsten Projektjahre geschrieben. Dies war sehr erfolgreich, weshalb wir zunächst weitere zwei Jahre bewilligt bekommen haben.


 

Am Dienstag, den 20. Oktober 2020, fand von 17.00 – 19.00 Uhr der Informationsabend „Unser Zuhause – unser Durlach-Aue“ in der Luther-Melanchthon-Gemeinde statt.

Als neue Netzwerkpartnerinnen für Durlach-Aue stellten sich meine Kollegin Miriam

Deniz Tóth (rechts) spricht begeistert für die Chancen für das Quartier. | Foto: Diakonisches Werk Karlsruhe

Heidelberg, die Leiterin des Kinder- und Familienzentrum der Kita „Melanchthon“, und ich als Quartiersmanagerin vor. Wir tauschten uns bei lockerer Atmosphäre mit den geladenen Gästen, den Akteur*innen von Durlach-Aue, aus. In „Gesprächsinseln“ sprachen wir mit allen Gästen über deren Wünsche, Impulse und Ideen. Wir bedanken uns herzlich für die zahlreichen positiven Rückmeldungen.

Miriam Heidelberg (links) und Deniz Tóth (rechts) stellen die Quartiersarbeit und das KiFaz vor | Foto: Diakonisches Werk Karlsruhe

Wir bemühen uns, Sie trotz Kontaktbeschränkungen weiterhin „mitzunehmen“ und mit Ihnen in den Austausch zu kommen.

 

Herzliche Grüße

Deniz Tóth

 

Tel. 0721 47 63 98 76, Mobil 0173 7 91 60 12,

E-Mail: quartier@dw-karlsruhe.de

Ev. Luther-Melanchton-Gemeinde Bilfinger Str. 5,

76227 Karlsruhe