Rückblicke Oktober 2014

„40 Jahre mittendrin“ sind uns Grund genug, um nun im Jahr 2014 dankbar zurückzuschauen und fröhlich zu feiern. Kommen Sie und feiern Sie mit bei unseren beiden Jubiläumsveranstaltungen im Oktober!

(1)  „40 Jahre mittendrin“: Festabend am 10. Oktober zum Jubiläum

Die Feierlichkeiten zum 40-jährigen Jubiläum unseres Gemeindezentrums in der Bilfingerstr. 5 beginnen am Freitag, dem 10. Oktober um 16.00 Uhr mit einem kleinen Festakt und anschließendem Sektempfang, zu dem insbesondere auch Vertreter der Öffentlichkeit und unserer Kooperationspartner sowie Persönlichkeiten aus den Gründerjahren der Gemeinde eingeladen werden.
Eine Hausführung und eine nostalgische Dia-Show leiten dann über zu einem gemütlichen Begegnungs- und Erzähl-Abend, bei dem in geselliger Runde Erinnerungen aus vier (teils wild bewegten) Jahrzehnten ausgetauscht werden können.
Alle Interessierten sind herzlich willkommen!

(2)   Gemeindefest am 12. Oktober

Auch unser Gemeindefest am Sonntag, 12. Oktober steht ganz im Zeichen des Jubiläums.
Es beginnt mit einem Festgottesdienst um 10.30 Uhr. Ab 12.00 Uhr gibt es ein leckeres Mittagessen (wahlweise auch vegetarisch), ab 13.00 Uhr ein buntes Programm mit Spiel und Bastelangeboten für Kinder sowie Kaffee und Kuchen.
Als besondere Höhepunkte sind ein History-Quiz zur Gemeindegeschichte sowie ein Luftballon-Weitflugwettbewerb geplant.
Wer uns einen Kuchen spenden oder als Helfer/Helferin unterstützen kann, ist gebeten, sich in die Listen im Foyer unseres Gemeidnezentrums einzutragen. Vielen Dank!

Typisch Aue: Das Hansa-Fest

Am Sonntag, dem 20. Juli veranstaltet die Arbeitsgemeinschaft der Vereine und Kirchengemeinden in Aue (kurz: ARGE) wieder ihr zweijährlich stattfindendes Hansa-Fest auf dem Auemer Festplatz, das schon am Samstag seinen fröhlichen Auftakt hat und am Sonntag um 10:30 Uhr (nicht erst um 11 Uhr wie irrtümlich früher angegeben) mit einem Ökum. Gottesdienst beginnt.

Da die Kirchengemeinden traditionsgemäß für die Kaffee und Kuchen-Bewirtung am Sonntag zuständig sind, suchen auch wir wieder dringend nach freiwilligen HelferInnen, die bereit sind, als „Luther-Melanchthon-Team“ zwischen 12.00 Uhr und 17.30 Uhr eine 1-2stündige Helfer-Schicht im Kuchenverkauf oder Kaffeeausschank zu übernehmen. Wer sich vorstellen kann, „ökumenisch Kaffee zu kochen“ oder für dieses Gemeinschaftsfest unseres Stadtteils einen Kuchen zu spenden, möge sich bitte möglichst bald im Pfarramt melden. Schon jetzt ganz herzlichen Dank!

Wechselnder Gottesdienstort in der Ferienzeit

Aufgrund der guten Rückmeldungen zu den letztjährigen „Sommer-Gottesdiensten“ wollen wir auch in diesen Sommerferien die Gottesdienste abwechselnd in der Trinitatiskirche Aue und in unserem Gemeindezentrum feiern und dafür die gewohnte Uhrzeit (10 Uhr) durchgängig beibehalten.

Beachten Sie also bitte, dass die Gottesdienste am 3., 17. und 31. August sowie am 14. September in der Trinitatiskirche stattfinden.

Tauffest am 13. Juli 2014 in der Günther-Klotz-Anlage

„Ja“, diese Antwort war gestern Nachmittag an der Alb zu hören.
„Ja“ sagten Eltern und Paten oder die Täuflinge selbst auf die Frage der Pfarrerinnen und Pfarrer ob sie selbst oder ihre Kinder getauft werden sollen.

 Tauffest14a

Insgesamt 1300 Menschen nahmen gestern am großen Tauffest der Evangelischen Kirche in Karlsruhe in der Günther-Klotz-Anlage teil, 114 von ihnen wurden getauft.

Gleich zu Beginn gab es noch einen Regenschauer, der aber bald herrlichem Sonnenwetter weichte.

tauffest14d

„Die Taufe ist ein wichtiges Datum im Leben eines Menschen“, erklärte Dekan Thomas Schalla beim Gottesdienst, der an der Vorfest-Bühne stattfand. Um das Thema Taufe ging es auch bei dem Musical, das die Schüler der evangelischen Grundschule in Karlsruhe und Kinder der evangelischen Matthäusgemeinde gemeinsam auf der Bühne aufführten.

Anschließend zog die Festgemeinde an die Alb und die Familien versammelten sich am Flüsschen. Die 23 Pfarrerinnen und Pfarrer tauften die Säuglinge, Kinder und auch Erwachsene. Die Feier endete mit dem Segen, den Dekan Thomas Schalla vom DLRG-Boot aus sprach.

tauffest14o

Aus unserer Gemeinde wurden sieben Kinder von Pfarrerin Andrea Elicker-Kurz getauft.

tauffest14l

(alle Fotos hier: Christina Müller)

Ökum. Pfingstgottesdienst im Schlossgarten Durlach am 9. Juni

14-06-09-ÖkumGDimSchlossgarten-web
Über 300 Personen fanden sich am Pfingstmontag zum Ökum. Gottesdienst für die Region im Schlossgarten in Durlach ein. Pfarrer Thomas M. Maier (kath. Seelsorgeeinheit), Pfarrerin Andrea Elicker-Kurz (evang. Gemeinden) und Pastorin Elisabeth Kurz (ev.-meth. Kirche) leiteten den Gottesdienst, der Posaunenchor Aue unter Leitung von M. Pfatteicher (mit Unterstützung durch Mitglieder des Durlacher Bläserensembles) überzeugte durch sein variationsreiches Spiel. Im Anschluss gab es bei Loungemusik noch Gelegenheit zur Begegnung und Stärkung des leiblichen Wohls.

Esel-Projekt der Teens-Time-Kidz

Quelle: Andrea Elicker-Kurz

Dass Esel keineswegs dumm sind, sondern im Gegenteil äußerst klug und ausdauernd – das konnten Jungs und Mädchen zwischen 10 und 12 Jahren bei unserem TeensTime-Eselsprojekt erfahren. Eingestimmt durch einen Vorbereitungsmorgen mit Eselgeschichten der Bibel und interessantem Hintergrundwissen über diese treuen und geselligen Tiere ging es am Samstag, dem 12. April, auf Eselswanderung:
Unter kundiger Anleitung durften die Kinder mehrere Esel des Birkenhofes auf Trampelpfaden durch die Altrhein-
Auen führen. Die Picknickpause unterwegs gab Gelegenheit, sich wahlweise an Vesperbroten oder frischem Frühlingsgras gütlich zu tun.

Vielen Dank an Mona, Svenja und Jana, unsere engagierten Nachwuchs-Teamerinnen, die diese tolle Aktion als Baustein für den Erwerb ihres Jugendleiterscheins konzipiert und durchgeführt haben!

Einführung des neuen Ältestenkreises am 6. Januar 2014

Am Epiphaniastag wurde der neugewählte Ältestenkreis im Gottesdienst in sein Amt eingeführt.

Quelle: Jörg Winter

Der Stadtkirchen-Chor unter Leitung von Tina Blomenkamp und
musikalischer Begleitung dreier Instrumentalistinnen
gestaltete musikalisch diesen festlichen Gottesdienst mit.

Quelle: Jörg Winter

Dem neuen Ältestenkreis gehören an (in Reihenfolge des Fotos):
Lothar Schwärmer, Reinhold Bach, Ursula Fleischer, Pfarrer Johannes Kurz (beratend), Pfarrerin Andrea Elicker-Kurz, Matthias Lenski, Monika Korte, Bettina Thomas.

Quelle: Jörg Winter

Im Anschluss konnte bei einem Kirchenkaffee gratuliert und das
eine oder andere noch besprochen werden.

Verabschiedung des Ältestenkreises am 4. Advent

Der Abschied fiel wirklich nicht leicht.
Im Gottesdienst am 4. Advent wurde der aktuelle Ältestenkreis feierlich verabschiedet.
Bärbel Rahmel und Karin Schütze gaben einen kurzen persönlichen Rückblick auf ihre persönlichen Erfahrungen und die gemeindlichen Herausforderungen während ihrer langen Amtszeit.
Ihnen beiden sowie Gudrun Raab und Bettina Thomas wurde für ihre langjährige Mitarbeit das Goldene Ehrenkreuz unserer Landeskirche verliehen.
Bedanken konnte sich Pfarrerin Andrea Elicker-Kurz zusammen mit ihrem Mann auch bei Lothar Schwärmer, der noch nicht ganz auf 12 „Dienstjahre“ kam, aber im Vorsitzendenamt die letzten Jahre maßgeblich im Geist Jesu Christi den Kurs der Luther-Melanchthon-Gemeinde mitsteuerte.
Herzlich gedankt wurde auch Ellen Lehberger und Gerlinde Zelenka, die in ihren Diensten als Kirchendienerin und Hausmeisterin sowie als Pfarramtssekretärin das „Hausteam“ vervollständigten.
Nach dem Gottesdienst gab es bei einem Kirchenkaffee noch Gelegenheit zu Dank und Segenswünschen sowie Austausch.
Quelle: Matthias Lenksi
(von links: Andrea Elicker-Kurz, Gudrun Raab, Bettina Thomas, Bärbel Rahmel, Karin Schütze, Lothar Schwärmer, Ellen Lehberger, Gerlinde Zelenka, Johannes Kurz.

Rückblick: Gemeindeausflug 2013 nach Speyer

Quelle: Johannes Kurz

Am 29. Juni brachen wir um 10 Uhr mit dem Bus auf nach Speyer. Im Anschluss an eine interessante Stadtführung auf den Spuren jüdischen Lebens blieb nach dem gemeinsamen Mittagessen Zeit für entweder einen Schiffausflug auf dem Altrhein, die Besichtigung des Kaiserdoms und den Besuch eines der Museen, für einen eigenen Stadtbummel mit Kaffee und Kuchen oder den Besuch des Sea-Life.

Quelle: Johannes Kurz

Das Wetter verschonte uns mit größeren Regengüssen und verdrießte uns nicht die gute Laune, so dass alle froh und zufrieden nach Hause heimkehren konnten.

Zeit des Wachsens – Zeit des Reifens

Am Sonntag dem 23. Juni um 10.00 Uhr erinnerten wir im Gottesdienst an das 35-jährige Bestehen des Frauenkreises unserer Gemeinde. Vieles wurde gemeinsam erlebt, vieles in der Gemeinde miteinander bewirkt. (So zum Beispiel auch die „Nachgründung“ des Männerstammtisches^^.)

Quelle: Berthold Jacob

Der Gottesdienst wurde von den Frauen des Frauenkreises gemeinsam mit Pfarrerin Andrea Elicker-Kurz gestaltet und stand unter dem Motto: „Zeit des Wachsens – Zeit des Reifens“.

Im Verlauf des Gottesdienstes entstand ein Gesteck, das die Vielfalt der Gaben und Persönlichkeiten im Frauenkreis – bunt wie eine Blumenwiese – sichtbar machte.

Quelle: Berthold Jacob

Foto vom 25-jährigen Jubiläum im Jahr 2003:
Quelle: Johannes Kurz