Bewegte (W)orte #18

Kirche mitten im Leben

X

Zum Aktivieren des Videos müssen Sie unten auf „Aktivieren“ klicken.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach dem Aktivieren eine Verbindung mit YouTube (Google) hergestellt wird, wodurch weitere Datenverarbeitungsvorgänge ausgelöst und Ihre Aktivitäten im Internet verfolgt werden können. Darauf haben wir keinen Einfluss.

Aktivieren
Quelle: Evangelische Kirche in Karlsruhe

„Die Reformation stellt die Kirche mitten ins Leben“, so beginnt der nächste Beitrag der „Bewegten (W)orte“ mit Dekan Dr. Thomas Schalla. Und was passt dazu besser, als damit auf den Marktplatz und den Schlossplatz in Karlsruhe zu gehen.
Die Reformation hat viele Veränderungen in Gang gesetzt. In dem Beitrag geht es um „Freiheit und Verantwortung“, denn: „Die Reformation tritt ein für Freiheit und die Verantwortung für unser Zusammenleben“.
Im Galaterbrief heißt es: „Zur Freiheit hat uns Christus befreit.“ Zum Reformationstag erinnert der Apostel Paulus daran, dass Freiheit der DNA des Christentums eingeschrieben ist.
Und in diesem Monat jährte sich zudem auch die Deutsche Einheit zum 30. Mal. Auch hier, in der Friedlichen Revolution von 1989/1990, haben Christinnen und Christen eine wichtige Rolle gespielt. Kirchen waren den Demonstrierenden Schutzräume und Krafträume.

Die früheren Ausgaben finden Sie auch auf unserer Seite Bewegten (W)orte